Move in class

 

 

 

Move in class

Mehr Energie im Kursraum

 

Energetischer Unterrichten. Eine bessere Erinnerungsquote an den Stoff. Ein gutes Gruppengefühl. Eine fehlertolerante Atmosphäre. All das und noch viel mehr schafft Move in class. Bewegung tut dem Kopf einfach gut und der Einsatz ist vielschichtig: Als Energieaufbauübung, als Mnemotechnik, als Konzentrationsübung für zwischendurch.

Aufhören, beim Lernen so viel zu setzen

Lernen ohne Anschlussstellen ist nicht möglich und Bewegung regt genau das an: Die Synapsen zu verbinden. Warum nur findet Lernen trotzdem so oft nur im Sitzen statt? Das Programm Move in class gibt ganz viele Anregungen, endlich aus der statischen Position hin zu einem lebendigen Unterricht zu kommen.

Worauf warten Sie? Lassen Sie uns loslegen. Im Folgenden finden Sie schon mal ganz viele Anregungen für die unterschiedlichen Kursarten. Mehr dazu gibt es in der Fortbildungsreihe Mit allen Sinnen lehren, in meinen Büchern oder als individuelles Angebot bei Ihnen direkt. Dazu dürfen Sie mich gerne kontaktieren.

Bewegung in Seminaren

 

Bewegung setzt Glückshormone frei, wir bekommen mehr Sauerstoff, die Blutzirkulation verbessert sich und wir haben einfach bessere Laune. Move in class in Seminaren bringt Leute einfacher zusammen und baut Stress ab. Man kann entweder Energieaufbauübungen einfließen lassen oder Bewegung mit Inhalten koppeln.

Steckbrief mit Lüge

Die TN erhalten Zettel, auf denen Sie persönliche Angaben machen sollen: z.B. sagen, wie viele Fremdsprachen sie sprechen, was ihre Hobbies sind usw. Eine Angabe soll eine Lüge sein. Das Gehirn liebt Überraschungen. Insofern sind Übungen mit eingebauten Lügen wunderbar, weil man unbedingt die Lösung wissen will. Die TN gehen im Raum herum, schauen sich verschiedene Zettel an und geben ihren Kommentar ab, was sie für die Lüge halten. Bitte erst am Ende auflösen.

 

 

Auflockerung

Bewegung im Sprachkurs mit Erwachsenen

Es gibt Studien, die zeigen, dass das Gehirn bei einem Puls von 100 sein größtes Leistungsvermögen hat. Die Konsequenz daraus muss aber nicht sein, den Sprachkurs in den Gymnastikraum zu verlegen, denn es gibt noch einen anderen interessanten Fakt: Der Puls sollte wellenförmig ansteigen und abfallen – das heißt, kleine, auch platzsparende Bewegungsinseln reichen aus, um nachhaltig und stimmungsvoll zu unterrichten.

 

 

 

 

Bewegung in Kita, Schule, Hort

Als ich das erste Mal in einer Kita Move in class vorgestellt habe und mit den Kindern lediglich einen Kreis formen wollte, habe ich ganz schnell verstanden, dass das nicht mal eben so funktioniert, wie ich es aus der Erwachsenenbildung her kannte. Ich bin ganz schön ins Schwitzen gekommen in dieser Stunde. Es war total chaotisch, laut und zu dem, was ich ihnen eigentlich beibringen wollte, bin ich überhaupt nicht gekommen. An dieser Stelle stoppen viele dann, weil es nicht auf Anhieb funktioniert und stressig ist, aber aus meiner Erfahrung heraus lohnt es sich, dranzubleiben und die Methoden an die Zielgruppe anzupassen und sich und den Kindern Zeit zu geben, in diese Form des Lernens hereinzuwachsen. Ich habe also experimentiert - im Kindergarten und in den verschiedensten Schulklassen. Ich habe klare Regeln aufgestellt, Abläufe ritualisiert und das Grundproblem des schnellen Überdrehens gelöst. Von den involvierten Lehrkräften und Erzieher:innen kam dann sehr viel Zuspruch in Fortbildungen, aber auch Unsicherheit, so dass ich gemerkt habe, dass eine gute Begleitung sehr wichtig ist.

Wenn Sie gerne mehr Bewegung in Ihren Unterricht einbauen würden, unterstütze ich Sie dabei. Sie geben mir das Thema vor und wir versuchen es gemeinsam in Ihrem Unterricht mit Bewegung auszuprobieren. Auf diese Weise habe ich beispielsweise schon in einer fünften Realschulklasse die Verdauungsprozesse beim Rind balancierend eingeübt, Merksätze zu den verschiedenen Zeiten in einer Englischstunde einer sechsten Klasse gerappt oder jonglierend mit einer achten Gymnasialklasse gerechnet. Jedes Thema ist möglich, vielleicht sogar solche, wo Sie merken, dass die Lerner:innen oft Probleme damit haben. Auch eine Online-Beratung ist möglich.

Im Folgenden finden Sie einige Methoden-Beispiele:

ABC-Kreis

Die Kinder stehen im Kreis. Ein Kind erhält ein Kuscheltier (oder weichen Ball) und nennt ein Tier mit „A“. Dann wirft es das Kuscheltier weiter und muss genau zu dieser Person hinrennen – und zwar nur außen entlang im Uhrzeigersinn. Dieses Kind versucht in der Zwischenzeit ein Tier mit B zu nennen und das Kuscheltier weiterzuwerfen. In Kita können irgendwelche Tiere genannt werden ohne das Alphabet.

Sprachen

Andere Fächer

Cookie Consent mit Real Cookie Banner